Webmail aau.at - Intranet Bibliothek facebook
Europa-Preis des Landes erging an Margret Raunig-Schneeweiss

Die Bachelorarbeit von Frau Margret Raunig-Schneeweiss, mit dem Titel „Veränderungen in der Landbedeckung von zwei Natura 2000-Gebieten im Zeitraum 1990-2017“, wurde am 6. September mit dem Europa-Preis des Landes Kärnten ausgezeichnet. Wir gratulieren sehr herzlich! Hier der Link zur Presseaussendung des Landes Kärnten.

 
Lernfeld-Projekt „Smart schools“ mit Energy Globe Award Kärnten ausgezeichnet

Das Lernfeld-Projekt mit dem Titel „Smart schools: innovative und nachhaltige Visionen für die Schule von morgen“ wurde am 15. Mai 2019 mit dem regionalen Energy Globe Award in der Kategorie „Jugend“ mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Nähere Informationen finden Sie hier.

 
Vortragsvideos

Es haben wieder sehr interessante Vorträge stattgefunden!

Timothy Adams hielt am 22. Mai einen Vortrag zum Thema Transnational land acquisition and rural development.

Dr. Rainer Bell hielt am 19. Juni einen Vortrag zum Thema Naturgefahren in Nepal - Risiken und Resilienz.

 
Drucken
Peter Mandl

Ass.-Prof. Mag. Dr. Peter Mandl

Ass.-Prof. Mag. Dr.
Mitglied der Curricularkommission Geographie

office: Lakeside Park B02 B02.2.60
phone: +43 (0)463 2700-3216
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Sprechstunde: nach Vereinbarung

aau.at-Visitenkarte | Website


Wissenschaftlicher Werdegang
Forschung
Publikationen
Vorträge
Lehre

Wissenschaftliche Vorträge, Posterpräsentationen und Workshops

seit 2005

Vorträge bis 2004 als pdf

Neogeography – was steckt dahinter? GIS Day 2011, AAU Klagenfurt (16.11.2011).

„Project PlanService - Goals and first results”
, Partners Meeting INTERREG IV Project SUSPLAN, gemeinsam mit Manuel Vinzek, Colloredo di Monte Albano (UD), Italy (16.05.2011).

Volunteered Geographic Information – wie mündige Bürger heute ihre Umwelt abbilden, GIS Day 2010, Fachhochschule Kärnten, Villach (17.11.2010).

Wie können auch Laien mit GeoWeb Aufgaben lösen?,
Lange Nacht der Forschung, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, gemeinsam mit Katharina Graf und Patrick Maurel, Klagenfurt (05.11.2010).

Zur Interoperabilität geographischer Modelle – Konzepte und aktuelle Realisierungen, 18. Deutschsprachiges Kolloquium für Theorie und Quantitative Methoden in der Geographie, Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung in Dresden (25.-27.02.2010).

Agentenbasierte Modelle als Werkzeuge integrierter räumlicher Planung,  Integrierte Werkzeuge für Integriertes Management, Ein Entwickler-Anwender-Workshop, Hannover, Deutschland (23.-24.11.2009).

Geoinformationsverarbeitung - Gegenwart und Zukunft, GIS Day 2009, BKS Zentrale, Klagenfurt (13.11.2009).

Digitale Globen als Plattform für geographische Forschung
, in der Leitthemensitzung C6: Digitale Globen – Geographie zum Anfassen beim Deutschen Geographentag 2009 in Wien (19.-24.09.2009).

Spatial Agent Based Models as Recent Representations of Urban Human Ecological Systems, International Conference on Human Ecology, Manchester, UK (29.06.-03.07.2009).

Computermodelle komplexer humangeographischer Systeme: aktuelle Beispiele und Weiterentwicklungen
, Geographisches Colloquium der Universität Salzburg (25.06.2009).

Geometrische Muster als Ausgangspunkt und Ergebnis geographischer Forschung, Workshop des Gesprächskreises Integrative Projekte in der Geographie, „Ich sehe was, was Du nicht siehst - Muster in der Human- und Physischen Geographie - wahrnehmen und verstehen", Hamburg (21.-23.05.2009).

Agent based Models for Representing Social Systems: Recent State and Future Trends , Kolloquium der GKSS, Geesthacht, Deutschland, bei Hamburg (04.12.2008).

Das Geoweb und seine Anwendung im Geographieunterricht
, Lehrerfortbildungskurs an der Pädagogischen Hochschule Kärnten, Kärntner Tourismusschulen, Warmbad Villach (27.11.2008).

Das GeoWeb - ein GIS für Alle von Allen, GIS Day 2008, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (20.11.2008).

Wie nutzt man das GeoWeb?, Lange Nacht der Forschung, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (08.11.2008).

Agent-based models for representation of geographical systems: present and future, Geoinformatik-Kolloquium, Z_GIS Salzburg (04.11.2008).

Multi-agent simulation for representing human/nature interaction: an appropriate basic approach
, Deutsche Gesellschaft für Humanökologie Symposium 2008 “Human/Nature Interactions in the Anthropogene: Potentials of Social-Ecological Systems Analysis”, Sommerhausen, Deutschland (29.-31.05.2008).

Das GeoWeb als Herausforderung für die Geographie, Vortrag im Rahmen der Salzburger Geographischen Gesellschaft, Universität Salzburg (10.04.2008).

Konzept einer Metasprache für Geosimulation – Vergleich nötiger Eigenschaften und bestehender Lösungen, 17. Deutschsprachiges Kolloquium für Theorie und Quantitative Methoden in der Geographie, Universität Salzburg (18.02.-01.03.2008).

Agentenbasierte Modelle im Raum: Grundansatz, Erweiterungen und Beispiele,  Sozialökologisches Kolloquium , IFF, Wien (19.12.2007).

Haben virtuelle Welten unser Bild der echten Welt verändert? Google Earth, Location Based Services und Second Life als neue Medien der Geographie, Tag der Forschung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (16.11.2007).

Google und Virtual Earth – ein grenzenloses Bild der Erde, GIS Day 2007 - grenzenlos, Fachhochschule Kärnten, Villach (16.11.2007).

Angewandte Geographische Informationsverarbeitung, IGR der Universität Klagenfurt, Vortrag vor Exkursionsteilnehmern der Universität Würzburg, Klagenfurt (19.09.2007).

Angewandte Geographische Informationsverarbeitung,
Vortrag am Institut für Mathematik der Alpen-Adria Universität, Klagenfurt (11.07.2007).

Neue Entwicklungen in der Geosimulation
, AGIT 2007, Universität Salzburg (04.-06.06.2007).

Google Earth Basics, GeoGames 2007, Fachhochschule Kärnten, Villach (26. und 28.06.2007).

Einführung in Geographische Informationssysteme, Workshop bei Fa. EFCON, Graz (21.05.2007).

„Wie wird das Land genutzt?“ Geographische Forschungen zur Landbedeckung im Rahmen von Global Change, Tag der Forschung der Alpen-Adria- Universität Klagenfurt, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (17.11.2006).

GISysteme, GIServices, GIScience – heute und morgen, GIS Day 2006: 15 Jahre KAGIS – Retro/Perspektiven
, Kärntner Landesarchiv, Klagenfurt (17.11.2006).

HarmonISA – ein Geoinformationswerkzeug zum Studium grenzüberschreitender Landnutzung, AGIT 2006, Universität Salzburg (5-7.7.2006).

IDRISI Anden Edition - Einführung in die neuen Möglichkeiten der GIS-Modellierung, AGIT 2006, Universität Salzburg,
gemeinsam mit Anna Karnassioti und Eric Lorup, Salzburg (5-7.7.2006).

Harmonisierung von grenzüberschreitenden Geoinformationen - das INTERREG IIIB CADSES Projekt ISAMAP und HarmonISA
, GI 2006,
gemeinsam mit Klaus Gruber, Dresden (11.-12.5.2006).

Geographische Informationsanalyse und Geo-Simulation, Verleihung des Prof.-Herfried-Berger-Preises im Landesmuseums Kärnten, Klagenfurt (9.3.2006).

Ontologien als neue Ansätze zur geographischen Wissensrepräsentation, illustriert durch ein Web-Map-Service für länderübergreifende Landnutzung, 16. Kolloquium Theorie und quantitative Methoden in der Geographie „Kooperation und Integration“ am Geographischen Institut der Universität Greifswald (23.-25.2.2006).

Wie kommt Wissen in ein GIS? Ontologien und andere neue Ansätze in der geographischen Informationsverarbeitung
, Geographisches Kolloquium am Institut für Geographie und Raumforschung der Karl-Franzens-Universität Graz (19.1.2006).

Regionale Bevölkerungsprognose für Knittelfeld im Projekt RegiAn, Pädagogischer Tag am BG/BRG Knittelfeld (23.11.2005).

HarmonISA: ein semantisch harmonisierter Webmapping-Dienst für länderübergreifende Landnutzungsinformation
, GIS-Day 2005 mit dem Thema "GIS im Internet", Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (18.11.2005).

Computer Laboratorium Geographie 3: Beispiele zum Einsatz Geographischer Informationssysteme im Unterricht, Lehrerfortbildungsveranstaltung des Pädagogischen Instituts Kärnten an der HBLA Klagenfurt (9.11.2005).

HarmonISA: an internet service for semantically harmonised transnational land use maps, ISA-map PROJECT, Final conference WP2 “Harmonisation of regional data resources for the cross-border spatial planning”, Triest (27.10.2005).

Ontologien der Landnutzung: Beispielprojekt HarmonISA, AGIT 2005, Posterpräsentation gem.m. M.Hall, Salzburg (6.-8.7.2005, Salzburg).

HarmonISA: Harmonisation of ontology based descriptions of landcover types, ISA-Map Workshop Insiel S.p.A. , Vortrag gem.m. M.Hall, Udine (20.05.2005).

HarmonISA: Harmonisation of ontology based descriptions of landcover types, MUSIL Brown Bag Presentations, Institut für Geoinformatik, Universität Münster, Vortrag gem.m. M.Hall, Münster (14.01.2005).


10/2010 – 7/2011   Co-Leiterin des interdisziplinären Forscherjahres „Communicating Disaster“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld

seit 9/2010            Professorin für „Geographie und Regionalforschung“ an der Universität Klagenfurt

2/2010 – 7/2010     Fellow am Rachel Carson Center for Environment and Society, München

SS 2009                Dozentin am Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien

10 + 11/2008         Gastdozentin zur „Integrativen Geographie“ am Institut für Geographie der Universität Innsbruck, Forschungsschwerpunkt „Globaler Wandel – regionale Nachhaltigkeit“

4/2008 – 3/2009     Vertretung der Professur für „Angewandte Anthropogeographie“ am Lehrstuhl für
sozialwissenschaftliche Geographie der Ludwig Maximilians-Universität München

21. Nov. 2007        Habilitation in Geographie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Titel der Habilitationsschrift „Gesellschaft, Mensch, Umwelt – beobachtet. Ein Beitrag zur Theorie der Geographie“

3/2007 – 1/2008     Gastprofessorin für „Humangeographie und Theoretische Geographie “ am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien

WS 2006/2007       Vertretung der Professur „Angewandte Geographie/Anthropogeographie“ in der Abt.  Geographie im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel

SS 2006                Vertretung der Professur für „Stadtgeographie“ am Institut für Humangeographie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

12/2000 – 9/2005   Wissenschaftliche Angestellte am Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

13. Juli 2001          Promotion in Geographie mit „summa cum laude“. Dissertationsschrift:  „Trend- und Natursport als System. Die Karriere einer Sportlandschaft am Beispiel Moab, Utah“.

Gutachtende: Prof. Dr. Anton Escher, Geographisches Institut, Universität Mainz

Prof. Dr. Bettina Heintz, Institut für Soziologie, Universität Mainz

Prof. Dr. Herbert Popp, Geographisches Institut, Universität Bayreuth

2/1997 – 12/2001   Mitarbeiterin in dem DFG-Forschungsprojekt „Wechselwirkungen von Trend- und Natursportarten mit der Gesellschaft und ihre Auswirkungen auf Natur und Umwelt“. Leitung: Prof. Dr. Anton Escher. Förderung des Projekts durch Zentrum für Umweltforschung der Universität Mainz von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

21. Dez. 1995        Magistra Artium in Publizistik

Thema der Abschlussarbeit: „Interviewerfehler in standardisierten Interviews“

Betreuer: Prof. Dr. Hans Mathias Kepplinger

4/1989 – 12/1995   Studium der Publizistik, Geographie und Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1983                     Abitur am Hohenstaufen-Gymnasium in Eberbach/N. (Baden-Württemberg)

1980                     Mittlere Reife an der Freiherr-vom-Stein-Realschule in Neckarsteinach (Hessen)

 
Webdesign by Senoner&Muratovic