Webmail aau.at - Intranet Bibliothek facebook
Coronavirus: wichtige Informationen!

Das Institut für Geographie und Regionalforschung ist derzeit für jeglichen Personenverkehr geschlossen. Sie können uns jedoch sehr gut via E-Mail oder telefonisch erreichen.

Bis zum 24.4.20 finden weder Präsenzlehrveranstaltungen noch Prüfungen statt. Die Lehrenden haben bereits oder werden mit Ihnen Kontakt aufnehmen und die Lehrveranstaltungen via distance learning abhalten.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für die kommenden Wochen. Bleiben Sie gesund!

 
Leseempfehlung

Österreich
Raum und Gesellschaft
Vermessung der Landschaft
Porträts der Bundesländer

von Em. Univ.-Prof. Dr. Martin Seger.

Es umfasst 648 Seiten, 450 Graphiken und Diagramme, 30 doppelseitige Karten zur Landesstruktur Österreichs (Computerkartographie: Thomas Hafner) sowie eine sehr umfangreiche Fotodokumentation regionaler Lebensräume. Hier bestellen.

 
Herfried-Berger-Preis für Christian Kogler

Wir gratulieren Herrn Dr. Christian Kogler sehr herzlich! Seine Dissertation wurde am 29. November 2019 in Hermagor feierlich mit dem Herfried-Berger-Preis ausgezeichnet. Weiterlesen.

 
Drucken
Roswitha Ruidisch

Dipl.-Geografin Univ. Roswitha Ruidisch

Dipl.-Geographin Univ.



office: Lakeside Park B02 L.2.219
phone: +43 (0)463 2700-3218
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Sprechstunde: nach Vereinbarung


aau.at-Visitenkarte


Wissenschaftlicher Werdegang
Forschung
Publikationen & Vorträge
Lehre

Publikationen

Ruidisch, R., Ziener, K. (in Druck) Entwicklungsaspekte der Förderung grenzüberschreitender Zusammenarbeit in Österreich. In: Europa Regional.

Ruidisch, R., Ziener, K. (eingereicht) INTERREG Programmes Compared: INTERREG III A Programmes Austria-Slovenia and Austria-Italy from a Carinthian Perspective. Conference Proceedings of 2nd Conference of the Adriatic Forum, Trieste.

Ruidisch, R. (2009) Spuren einer Kreativen Klasse in Kärnten. In: Maier, J. (Hrsg.) Erfolgreiche Ansätze in der Stadt- und Regionalentwicklung. Ergebnisse eines Workshops. (Arbeitsmaterialien zur Raumordnung und Raumplanung, Heft 274) Bayreuth: Lehrstuhl Wirtschaftsgeographie und Regionalentwicklung, 69-89

Ruidisch, R. (2007) Junge Wirtschaftsgeographie in Bayreuth - zwischen Social Networking und Grunddaseinsfunktionen. In: Maier, J. (Hg.) 30 Jahre Lehrstuhl Wirtschaftsgeographie und Regionalplanung. Universität Bayreuth: Arbeitsmaterialien zur Raumordnung und Raumplanung, Heft 258, 13-28.

Maier, J., Ruidisch, R., Dokoupil, J. (2007) Räumliche Auswirkungen der EU-Raumordnungspolitik am Beispiel des grenzüberschreitenden Verkehrskorridors (Nürnberg) - Amberg - Plzeň/Pilsen - (Praha/Prag) In: Exkursionsführer Oberfranken, Braunschweig: Westermann (Das geographische Seminar: Spezial), 273-283.

 

Vorträge

  • "Regionalforschung konstruktivistisch und relativistisch gesehen. Zu Kausalitäten in der Grenzraumforschung" (gemeinsam mit Heike Egner), Neue Kulturgeographie VIII: Regionalforschung nach dem Cultural Turn. Erlangen, 2011.
  • "Territorial Cohesion and its Implementation in Border Regions",  3rd Conference of the Adriatic Forum: Regional Development and  Regionalization. Wien, 2010.
  • "INTERREG III A Projekte im Grenzraum Österreich-Slowenien. Was bleibt danach?" (gemeinsam mit Karen Ziener), Deutscher Geographentag. Wien, 2009
  • "European Funding of Crossborder Co-operations. Is there more than Money?" (gemeinsam mit Karen Ziener), 2nd Conference of the Adriatic Forum: Construction and Deconstruction of Nationalism and Regionalism: A Long Journey to Europe. Triest, 2009.
  • "Approaches of Integration-Findings of Cross-border Research and First Ideas for Further Projects" (gemeinsam mit Friedrich Palencsar und Karen Ziener), 1st Conference of Geographers of the Upper Adriatic: Common Management of a Borderless Area. Koper, 2008.
  • "Junge Wirtschaftsgeographie in Bayreuth - zwischen Social Networking und Grunddaseinsfunktionen", Feier anlässlich des 30jährigen Bestehens des Lehrstuhls für Wirtschaftsgeographie und Regionalplanung an der Universität Bayreuth. Bayreuth, 2007.

 

10/2010 – 7/2011   Co-Leiterin des interdisziplinären Forscherjahres „Communicating Disaster“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld

seit 9/2010            Professorin für „Geographie und Regionalforschung“ an der Universität Klagenfurt

2/2010 – 7/2010     Fellow am Rachel Carson Center for Environment and Society, München

SS 2009                Dozentin am Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien

10 + 11/2008         Gastdozentin zur „Integrativen Geographie“ am Institut für Geographie der Universität Innsbruck, Forschungsschwerpunkt „Globaler Wandel – regionale Nachhaltigkeit“

4/2008 – 3/2009     Vertretung der Professur für „Angewandte Anthropogeographie“ am Lehrstuhl für
sozialwissenschaftliche Geographie der Ludwig Maximilians-Universität München

21. Nov. 2007        Habilitation in Geographie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Titel der Habilitationsschrift „Gesellschaft, Mensch, Umwelt – beobachtet. Ein Beitrag zur Theorie der Geographie“

3/2007 – 1/2008     Gastprofessorin für „Humangeographie und Theoretische Geographie “ am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien

WS 2006/2007       Vertretung der Professur „Angewandte Geographie/Anthropogeographie“ in der Abt.  Geographie im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel

SS 2006                Vertretung der Professur für „Stadtgeographie“ am Institut für Humangeographie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

12/2000 – 9/2005   Wissenschaftliche Angestellte am Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

13. Juli 2001          Promotion in Geographie mit „summa cum laude“. Dissertationsschrift:  „Trend- und Natursport als System. Die Karriere einer Sportlandschaft am Beispiel Moab, Utah“.

Gutachtende: Prof. Dr. Anton Escher, Geographisches Institut, Universität Mainz

Prof. Dr. Bettina Heintz, Institut für Soziologie, Universität Mainz

Prof. Dr. Herbert Popp, Geographisches Institut, Universität Bayreuth

2/1997 – 12/2001   Mitarbeiterin in dem DFG-Forschungsprojekt „Wechselwirkungen von Trend- und Natursportarten mit der Gesellschaft und ihre Auswirkungen auf Natur und Umwelt“. Leitung: Prof. Dr. Anton Escher. Förderung des Projekts durch Zentrum für Umweltforschung der Universität Mainz von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

21. Dez. 1995        Magistra Artium in Publizistik

Thema der Abschlussarbeit: „Interviewerfehler in standardisierten Interviews“

Betreuer: Prof. Dr. Hans Mathias Kepplinger

4/1989 – 12/1995   Studium der Publizistik, Geographie und Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1983                     Abitur am Hohenstaufen-Gymnasium in Eberbach/N. (Baden-Württemberg)

1980                     Mittlere Reife an der Freiherr-vom-Stein-Realschule in Neckarsteinach (Hessen)

 
Webdesign by Senoner&Muratovic